airbus aktie logo

Redaktioneller Hinweis: Wir verdienen Provisionen durch Partnerlinks. Provisionen haben keinen Einfluss auf Meinungen oder Bewertungen.

Airbus Aktie Analyse – Lohnt sich ein Investment?

Airbus Aktie kaufen oder nicht? Airbus ist das zweitgrößte Luft- und Raumfahrtunternehmen der Welt und konnte in den vergangenen zehn Jahren einen stetigen Anstieg des Umsatzes pro Aktie um acht Prozent verzeichnen.

Bei einer aktuellen Marktkapitalisierung von 100,2 Milliarden Euro ist es kaum verwunderlich, dass Investoren die Entwicklung der Airbus-Aktie genau unter die Lupe nehmen und über eine Investition nachdenken.

In diesem Artikel werden wir uns eingehend mit der Analyse der Aktie befassen und untersuchen, ob jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um Geld in Airbus zu investieren.

Jetzt Gratisaktie bei Finanzen.net Zero holen

Was ist Airbus?

Airbus SE, oft auch einfach als Airbus (XETRA: AIR) bezeichnet, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Luft- und Raumfahrt- sowie der Verteidigungsindustrie. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Leiden, Niederlande, und wird von CEO Guillaume M.J.D Faury geleitet.

Seit seiner Gründung im Jahr 1998 und dem erfolgreichen Börsengang am 10. Juli 2000 hat sich das Unternehmen zu einem Giganten mit einer Marktkapitalisierung von 100,2 Milliarden Euro entwickelt. Das Unternehmen beschäftigt 137.715 Mitarbeiter in drei Hauptgeschäftsbereichen: Airbus, Airbus Helicopters und Airbus Defence & Space.

Die verschiedenen Geschäftsbereiche von Airbus

Der Geschäftsbereich Airbus ist auf die Herstellung von Verkehrsflugzeugen mit mehr als 100 Sitzplätzen, Turboprop-Flugzeugen und Flugzeugteilen spezialisiert. Weiterhin können sie Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Umrüstung von Flugzeugen und mehr bieten.

Airbus Helicopters ist bekannt für die Entwicklung, Herstellung, Vermarktung und den Vertrieb von zivilen und militärischen Hubschraubern. Überdies stellt das Unternehmen damit verbundene Dienstleistungen wie Wartung und Schulung zur Verfügung.

Der Geschäftsbereich Airbus Defence & Space befasst sich mit der Entwicklung von Militärflugzeugen, Lenkflugkörpersystemen, Trägerraketen sowie Telekommunikations- und Erdbeobachtungssystemen.

Sie arbeitet auch an Navigations- und Wissenschaftssystemen, Orbitalinfrastrukturen und kann Dienstleistungen im Bereich der Cybersicherheit bieten.

Airbus SE hat sich der Entwicklung und Bereitstellung innovativer Produkte, Dienstleistungen und Lösungen verschrieben, um die Sicherheit und Effizienz zu erhöhen und die Grenzen der Luftfahrt zum Wohle der Passagiere weltweit zu erweitern.

Name: Airbus SE
Ticker: AIR
ISIN 🌍: NL0000235190
WKN 🇩🇪 🇦🇹: 938914
VALOR 🇨🇭: 1095306
Sektor: Industrie
Industrie: Luftfahrt
Kapitalisierung: 100,2 Mrd. EUR
Mitarbeiter: 137.715
CEO: Guillaume M.J.D Faury
Webseite: Airbus

Wer führt Airbus?

Das Unternehmen wurde 1998 vom Firmengründer und derzeitigen Chief Executive Officer (CEO) Guillaume M.J.D Faury gegründet. Der weltweit tätige Luft- und Raumfahrtkonzern mit Sitz in Leiden, Niederlande, ist der führende Anbieter von Verkehrsflugzeugen mit bis zu 100 Sitzplätzen.

Mit seinen drei Geschäftsbereichen Airbus, Airbus Helicopters und Airbus Defence and Space umfasst das Produktportfolio von Airbus SE Transport- und Militärflugzeuge, Hubschrauber, Lenkflugkörper, Trägerraketen und Dienstleistungen rund um die Datenverarbeitung von Plattformen.

Unter der Führung von Faury hat das Unternehmen weltweit Erfolge in der Luft- und Raumfahrt- sowie der Verteidigungsindustrie erzielt.

Airbus: Fundamentale Daten

Top 3 Kennzahlen des Unternehmens:

  • 💰 Umsatz: 58,8 Mrd. EUR
  • 📊 Bruttogewinn: 10,6 Mrd. EUR
  • 💵 Gewinn: 4,2 Mrd. EUR
Gewinn-und-Verlust-Rechnung in EUR (Geschäftsjahr 2022)
  • Umsatz 58,8 Mrd.
  • Umsatzkosten 48,2 Mrd.
  • Bruttogewinn 10,6 Mrd.
  • Kapitalrendite 17,99 %
  • Forschungs- und Entwicklungskosten 3,1 Mrd.
  • Verwaltungskosten 1,5 Mrd.
  • Verkaufs- und Marketingkosten 788 Mio.
  • Vertriebs-, Allg. – und Verwaltungskosten 2,2 Mrd.
  • Betriebskosten 5,3 Mrd.
  • Kosten und Aufwendungen 53,5 Mrd.
  • Zinserträge 188 Mio.
  • Zinsaufwand 412 Mio.
  • Abschreibung und Amortisation 2,7 Mrd.
  • EBITDA 8,5 Mrd.
  • EBITDA-Quote (Verschuldungsgrad) 14,55 %
  • Betriebsertrag 5,8 Mrd.
  • Betriebsertragsquote 9,93 %
  • Summe sonstiger Erträge(Aufwendungen) -758 Mio.
  • Ergebnis vor Steuern 5,1 Mrd.
  • Ergebnis vor Steuern Quote 8,64 %
  • Einkommenssteueraufwand 939 Mio.
  • Gewinn 4,2 Mrd.
  • Gewinnquote 7,23 %
  • Gewinn pro Aktie (EPS) 5,4
  • verwässerter Gewinn pro Aktie 5,4
  • gewichteter Durchschnitt ausstehender Aktien 787,1 Mio.
  • verwässerter gewichteter Durchschnitt ausstehender Aktien 787,8 Mio.

Erscheinungsdatum 31.12.22

Bilanz in EUR (Geschäftsjahr 2022)
  • Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente 15,8 Mrd.
  • Kurzfristige Investitionen 2,1 Mrd.
  • Zahlungsmittel und kurzfristige Investitionen 17,9 Mrd.
  • Vorräte 27,2 Mrd.
  • Sonstiges Umlaufvermögen 509 Mio.
  • Gesamtes Umlaufvermögen 63 Mrd.
  • Netto-Sachanlagen 16,5 Mrd.
  • Geschäfts- oder Firmenwert 13,2 Mrd.
  • Immaterielle Vermögenswerte 3,6 Mrd.
  • Geschäfts-, Firmen- und immaterielle Vermögenswerte 16,8 Mrd.
  • Steuerforderungen 4,7 Mrd.
  • Sonstige langfristige Vermögenswerte 15 Mrd.
  • Gesamtes langfristiges Vermögen 52,9 Mrd.
  • Gesamte Vermögenswerte 115,9 Mrd.
  • Verbindlichkeiten 13,3 Mrd.
  • Kurzfristige Verbindlichkeiten 352 Mio.
  • Steuerverbindlichkeiten 1,9 Mrd.
  • Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten 39 Mrd.
  • Gesamte kurzfristige Verbindlichkeiten 52,6 Mrd.
  • Langfristige Verschuldung 10,6 Mrd.
  • Latente langfristige Umsatzerlöse 22,1 Mrd.
  • Latente langfristige Steuerverbindlichkeiten 164 Mio.
  • Sonstige langfristige Verbindlichkeiten 36,8 Mrd.
  • Gesamte langfristige Verbindlichkeiten 50,4 Mrd.
  • Verbindlichkeiten aus Finanzierungsleasing 1,7 Mrd.
  • Gesamte Verbindlichkeiten 103 Mrd.
  • Stammkapital 789 Mio.
  • Gewinnrücklagen 13,4 Mrd.
  • gesamtes sonstiges Aktionärseigenkapital -1,2 Mrd.
  • Gesamtes Aktionärseigenkapital 12,9 Mrd.
  • Gesamteigenkapital 12,9 Mrd.
  • Gesamte Verbindlichkeiten und Aktionärseigenkapital 115,9 Mrd.
  • Minderheitsbeteiligung 32 Mio.
  • Gesamtverbindlichkeiten und Gesamteigenkapital 115,9 Mrd.
  • Gesamte Investitionen 12,3 Mrd.
  • Gesamtverschuldung 11 Mrd.
  • Nettoverschuldung -4,8 Mrd.

Erscheinungsdatum 31.12.22

Airbus Umsatz- und Gewinnentwicklung

In den vergangenen Jahren wuchsen der Umsatz und das Nettoergebnis von Airbus uneinheitlich. Im Jahr 2018 verzeichnete das Unternehmen einen Umsatz von 63,7 Mrd. EUR und einen Nettogewinn von 3,1 Mrd. EUR.

Im darauffolgenden Jahr 2019 stieg der Umsatz jedoch deutlich auf 70,5 Mrd. EUR, während das Nettoergebnis mit einem Verlust von 1,3 Mrd. EUR einen Einbruch verzeichnete.

Beim Übergang in das Jahr 2020 verzeichnete Airbus im Vergleich zu den Vorjahreszahlen einen Rückgang sowohl beim Gewinn als auch beim Umsatz. Das Unternehmen meldete einen geschätzten Umsatz von 49,9 Mrd. € und einen Nettoverlust von – 1,2 Mrd.

€. Das Jahr 2021 brachte mit einem Nettogewinn von 4,2 Mrd. € eine Ergebnisverbesserung, aber der allgemeine Trend über diese Jahre hinweg bleibt etwas uneinheitlich, ohne konkrete Hinweise auf ein anhaltendes Wachstum oder einen Rückgang gemäß den verkündeten Ergebnissen.

Die Aussichten für ein Wachstum in den Jahren 2022 und 2023 scheinen jedoch plausibel, wenn man die Schätzungen der Analysten zugrunde legt, die davon ausgehen, dass der Umsatz von Airbus im Jahr 2022 auf 58,8 Milliarden Euro und im Jahr 2023 auf 52,5 Milliarden Euro steigen könnte.

Auch die Prognosen für 2024 erscheinen vielversprechend: Die geschätzten Einnahmen liegen zwischen 59 und 60 Mrd. EUR, vorausgesetzt, es gibt keine Reisebeschränkungen.

Jahr Umsatz Gewinn
2018 63,7 Mrd. 3,1 Mrd.
2019 70,5 Mrd. -1,3 Mrd.
2020 49,9 Mrd. -1,2 Mrd.
2021 52,1 Mrd. 4,2 Mrd.
2022 58,8 Mrd. 4,2 Mrd.
2023 52,5 Mrd. 2,9 Mrd.
2024 59,2 Mrd. 3,8 Mrd.

* Prognose

Airbus Dividenden

Im letzten halben Jahrzehnt sind die Dividenden des Unternehmens kontinuierlich gestiegen. Im Jahr 2018 konnte das Unternehmen eine Dividende von 1,5 EUR pro Aktie bieten, die in den Jahren 2020 und 2021 auf 1,8 EUR pro Aktie anstieg und auch im Jahr 2022 auf diesem Wert bleiben wird.

Mit der Dividendenrendite im Jahr 2022 wird deutlich, dass es dem Luftfahrtunternehmen gelungen ist, die Rendite für die Aktionäre im Laufe der Zeit zu steigern.

Ein Faktor, der zu diesem Erfolg beiträgt, ist das Umsatz- und Gewinnwachstum des Unternehmens in den vergangenen Jahren. Seit 2018, mit einem Umsatz von 63,7 Milliarden Euro, erlebte das Unternehmen im Jahr 2019 einen Umsatzhöhepunkt von 70,5 Milliarden Euro.

Im Jahr 2020 fand ein Rückgang auf 49,9 Milliarden Euro statt, der auf die geringere Verbrauchernachfrage während der globalen Covid-19-Beschränkungen zurückzuführen ist. Im Jahr 2021 erholte sich der Umsatz jedoch leicht auf 52,1 Milliarden Euro.

Die Prognosen für 2022 deuten auf Einnahmen in Höhe von 58,8 Mrd. Euro hin, bevor sie bis 2023 leicht auf 52,5 Mrd. Euro zurückgehen. Schätzungen zufolge werden für 2024 Einnahmen von 59,2 Milliarden Euro und ein Nettogewinn von 3,8 Milliarden Euro erwartet.

Zur Erinnerung: Die Dividende ist ein Anteil am Gewinn, den ein Unternehmen an seine Aktionäre ausschüttet. Bereinigte Dividenden hingegen berücksichtigen einmalige Ausschüttungen und stellen dir eine normalisierte Perspektive zur Verfügung, indem sie einzigartige Elemente wie Sonderdividenden entfernen.

Diese werden häufig verkündet, wenn Unternehmen ihre Aktienstruktur ändern oder Aktiensplits durchführen. In solchen Fällen werden die bereinigten Dividenden neu berechnet, als ob der Split von Anfang an stattgefunden hätte, was dir eine konsistente Vergleichsgrundlage zur Verfügung stellt.

Airbus Dividenden der letzten fünf Jahre in EUR:

Datum Dividende
25.04.2023 1,8 EUR
19.04.2022 1,5 EUR
20.04.2020 1,8 EUR
15.04.2019 1,6 EUR
16.04.2018 1,5 EUR

Airbus Aktie Prognose

Airbus, ein prominenter Name im Luft- und Raumfahrtsektor, hat eine recht stabile Aktienentwicklung gezeigt, die Investoren zur Vermehrung ihres Vermögens genutzt haben.

Auf der Grundlage der durchschnittlichen Jahresendprognose für das Luftfahrtunternehmen wird für den Zeitraum von 2023 bis 2034 ein stabiler Aktienkurs prognostiziert. Der prognostizierte Aktienkurs für 2023 liegt bei 97 EUR und steigt bis 2024 auf 127 EUR, was einem Anstieg von 32 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

In den Folgejahren sind Anstiege von 24% bzw. 14% zu verzeichnen, gefolgt von einer Phase minimaler Schwankungen mit geringen Gewinnen oder Verlusten. Im Jahr 2034 wird der durchschnittliche Kurs der Airbus-Aktie voraussichtlich bei 128 EUR enden und damit geringfügig unter seinem Jahreshöchststand von 134 EUR liegen.

Für Investoren ist es jedoch wichtig zu wissen, dass diese erwarteten Zahlen stärkere kurzfristige Schwankungen beinhalten, wie z. B. den Tiefststand von 86,53 EUR und den Höchststand von 131,24 EUR zu Beginn des Jahrzehnts sowie den Zweihundert-Tage-Durchschnitt von 113,35 EUR im selben Zeitraum.

Diese Kennzahlen können dir helfen, fundierte Kauf- und Verkaufsentscheidungen auf der Grundlage der vorherrschenden Markttrends zu treffen.

  • 2023: 96,51 EUR
  • 2024: 127 EUR
  • 2025: 157,11 EUR
  • 2026: 179,05 EUR
  • 2027: 182,03 EUR
  • 2028: 168,38 EUR
  • 2029: 159,9 EUR
  • 2030: 150,41 EUR
  • 2031: 142,6 EUR
  • 2032: 135,16 EUR
  • 2033: 134,2 EUR
  • 2034: 128,3 EUR

Airbus Aktie Prognose 2023

Die Aktienprognose für Airbus für Ende 2023 sieht günstig aus. Die Finanzanalysten schätzen den Umsatz auf 44,94 Mrd. EUR bis 54,75 Mrd. EUR mit einem Durchschnitt von 52,5 Mrd. EUR.

Die weiteren Gewinnprognosen reichen von 51,17 EUR bis 116,39 EUR pro Aktie mit einem Durchschnitt von 96,51 EUR pro Aktie. Dies deutet auf eine erfolgreiche Zukunft für Airbus in den kommenden Jahren hin, und die Investoren können optimistisch sein, dass sie mit ihren Investitionen positive Renditen erzielen werden.

Airbus Aktie Prognose 2024

Ende 2024 wird für Airbus ein beeindruckendes Aktienwachstum von 32 % erwartet, wobei die Schätzungen im Durchschnitt von 48,44 Mrd. Euro bis 70,19 Mrd. Euro reichen.

Dieses Wachstum könnte durch die Anzahl der Finanzanalysten, die Prognosen abgeben, und die geschätzten Gewinne, die zwischen 98,9 Euro und 148,48 Euro pro Aktie liegen, mit einer durchschnittlichen Schätzung von 127 Euro pro Aktie, ermöglicht werden.

Insgesamt deutet dies auf einen vielversprechenden Ausblick für Airbus Ende 2024 hin, der Investoren und Aktionären gleichermaßen ein beträchtliches Gewinn- und Erfolgspotenzial bis ins Jahr 2025 und darüber hinaus zur Verfügung stellt.

Airbus Aktie Prognose 2025

Die Aktienprognose von Airbus für Ende 2025 sieht sehr positiv aus. Analysten prognostizieren einen Gewinn zwischen 122,34 EUR und 183,67 EUR pro Aktie mit einem Durchschnitt von 157,11 EUR pro Aktie.

Diese Vorhersage spiegelt ein starkes Wachstum in der Luft- und Raumfahrtindustrie in den nächsten fünf Jahren wider und deutet darauf hin, dass Airbus gut positioniert sein wird, um seinen Erfolg fortzusetzen.

Investoren können eine gesunde Rendite erwarten, da Airbus seinen weltweiten Marktanteil aufgrund der wachsenden Nachfrage nach Verkehrsflugzeugen weiter ausbaut. Solange die makroökonomischen Bedingungen günstig bleiben, dürften Airbus-Aktien bis Ende 2025 und darüber hinaus rentabel bleiben.

Airbus Aktie Prognose 2026

Da wir uns dem Jahr 2026 nähern, ist die Aktienprognose für Airbus etwas optimistisch. Die Gewinnschätzungen der Analysten reichen von etwa 139,43 EUR pro Aktie bis 209,33 EUR pro Aktie, wobei der Durchschnitt bei 179,05 EUR pro Aktie liegt.

Das Unternehmen hat seit 2021 eine Reihe positiver Schritte unternommen, wie z. B. die Expansion in neue Märkte und technologische Weiterentwicklungen, die ihm weiteres Wachstum ermöglichen könnten.

Weiterhin könnte der Ruf der Marke als einer der führenden multinationalen Luft- und Raumfahrtunternehmen Europas auch in Zukunft stark bleiben.

Insgesamt deuten diese positiven Trends darauf hin, dass Investoren in den kommenden Jahren einen gewissen Vermögenszuwachs verzeichnen könnten, wenn sie sich dafür entscheiden, bis Ende 2026 Aktien von Airbus zu kaufen oder zu halten.

Airbus Aktie Prognose 2027

Ende 2027 erwarten Experten, dass die Aktienkurse von Airbus zwischen 141,75 und 212,81 EUR pro Aktie liegen werden, mit einem Durchschnitt von 182,03 EUR pro Aktie.

Dies entspricht einem Anstieg von 4 % gegenüber dem laufenden Jahr und dürfte aufgrund der starken Marktposition und des vielfältigen Produktportfolios von Airbus auch in den Folgejahren hoch bleiben.

Analysten gehen davon aus, dass Faktoren wie zunehmende Aufträge von Fluggesellschaften, große Exportvolumina für Militärprogramme und stabile staatliche Ausgaben für die Beschaffung von Verteidigungsgütern die Preise in den nächsten 12 Monaten weiter in die Höhe treiben werden.

Ebenso sollte die steigende weltweite Nachfrage nach Flugreisen und Luft- und Raumfahrtprodukten auch im Zeitraum 2027-2027 zu höheren Gewinnen für Airbus führen.

Airbus Aktie Prognose 2028

Ende 2028 sieht die Aktienprognose für Airbus nicht besonders gut aus. Nach der aktuellen Marktanalyse wird das Aktienwachstum um 7 % zurückgehen.

Dies wäre ein enttäuschendes Ergebnis im Vergleich zu den Vorjahren. Die Erwartungen für den Einzelgewinn je Aktie bleiben jedoch positiv. Die Prognosen reichen von 131,12 EUR bis 196,85 EUR pro Aktie, mit einem Durchschnitt von 168,38 EUR pro Aktie.

Auch wenn die Gesamtaussichten für die Aktie nicht rosig sind, gibt es also immer noch Chancen für Investoren in diesem Unternehmen.

Airbus Aktie Prognose 2029

Ende 2029 prognostizieren die Analysten für die Airbus-Aktie einen durchschnittlichen Aktienkurs von 159,9 EUR. Diese Prognosen schwanken stark zwischen einem Tiefststand von 124,52 EUR und einem Höchststand von 186,94 EUR pro Aktie, was die potenzielle Spanne für die Gewinne der Investoren bei einer Investition in dieses Unternehmen verdeutlicht.

Da die Analysten auf ein bullisches Szenario setzen, sollten Investoren die Markttrends genau beobachten, um zu entscheiden, ob sie Airbus-Aktien vor Ende 2029 kaufen oder verkaufen sollten, um ihre Gewinne zu maximieren.

Airbus Aktie Prognose 2030

Ende 2030 sieht die Aktienprognose für Airbus sehr positiv aus. Laut einer Reihe von Analysen verschiedener Branchenexperten wird ein Gewinn je Aktie zwischen 117,13 EUR und 175,85 EUR erwartet, mit einem Durchschnitt von 150,41 EUR je Aktie.

Dies ist eine wichtige Nachricht für potenzielle Investoren, die auf dem Markt nach Wachstumschancen suchen, da Airbus seine Präsenz in vielen wichtigen Regionen der Welt, einschließlich Europa, Nordamerika und Asien-Pazifik, ausgebaut hat.

Überdies dürfte Airbus mit seiner Konzentration auf Innovation und die Einführung neuer Produkte in seinen Kernmärkten in den nächsten zehn Jahren weiter an Dynamik gewinnen und dem Unternehmen helfen, seinen Marktanteil weiter auszubauen und starke Kursgewinne zu erzielen.

Airbus Aktie Prognose 2031

Nach der jüngsten Aktienprognose für Airbus Ende 2031 wird ein Gewinn zwischen 111,04 € und 166,71 € pro Aktie erwartet, mit einem Durchschnitt von 142,6 € pro Aktie.

Diese Schätzung hängt stark von makroökonomischen Faktoren wie Zinssätzen, Konjunktur und Geopolitik ab. Analysten konzentrieren sich insbesondere auf die möglichen Auswirkungen der Brexit-Verhandlungen im Jahr 2021 sowie auf die anhaltenden Handelsspannungen zwischen China und anderen Ländern der Welt.

Airbus dürfte auch von seinen langfristigen Investitionen in die 5G-Technologie profitieren, die es dem Unternehmen ermöglichen werden, der Konkurrenz auf dem globalen Luft- und Raumfahrtmarkt im nächsten Jahrzehnt leicht voraus zu sein.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Expertenanalysten die Entwicklung von Airbus in den kommenden Jahren weitgehend optimistisch einschätzen, was die Aktie zu einer guten Anlagemöglichkeit für risikotolerante Investoren macht, die stabile Renditen suchen.

Airbus Aktie Prognose 2032

Ende des Jahres 2032 werden für die Aktie von Airbus hohe Renditen erwartet. Nach den jüngsten Gewinnprognosen wird der Kurs der Airbus-Aktie auf einen Wert zwischen 105,25 EUR und 158,02 EUR geschätzt, wobei der Durchschnitt bei 135,16 EUR pro Aktie liegt.

Daraus ergibt sich ein potenzieller Gewinn von bis zu 50 % gegenüber der unteren Schätzung für Aktionäre, die Ende 2032 in Airbus investieren wollen. Angesichts dieses beträchtlichen Steigerungspotenzials ist es kein Wunder, dass viele Investoren Airbus als hervorragende langfristige Anlagemöglichkeit für ihr Portfolio betrachten und gespannt sind, was die Zukunft für diesen globalen Luftfahrtgiganten bereithält.

Airbus Aktie Prognose 2033

Es wird erwartet, dass Airbus (AIR:PA) Ende 2033 großartige Ergebnisse mit prognostizierten Gewinnen zwischen 104,51 EUR und 156,9 EUR pro Aktie und einer durchschnittlichen Schätzung von 134,2 EUR pro Aktie liefern wird.

Diese Schätzungen liegen deutlich über den ursprünglichen Prognosen zu Beginn dieses Jahres und deuten darauf hin, dass Investoren in den nächsten zehn Jahren möglicherweise stark von einer Anlage in die Aktie des Unternehmens profitieren könnten.

Analysten führen diese optimistischen Aussichten für Airbus auf die starke Marktpräsenz des Unternehmens sowohl in der zivilen Luft- und Raumfahrt als auch im Verteidigungsbereich sowie auf die gute Erfolgsbilanz beim Erreichen der Umsatzziele in den letzten Quartalen zurück.

Angesichts einer so großen Bandbreite an potenziellen Gewinnprognosen, die ein positives Wachstum für das Unternehmen vorhersagen, ist es klar, warum viele Analysten weiterhin zuversichtlich sind, was die langfristige Entwicklung der Aktie angeht.

Airbus Aktie Prognose 2034

Die Aktienprognose für Airbus bis Ende 2034 ist recht positiv. Den jüngsten Gewinnprognosen und Analystenprognosen zufolge werden die Kurse je Aktie zwischen 99,91 EUR und 150 EUR liegen, mit einem Durchschnitt von 128,3 EUR je Aktie.

Dies deutet darauf hin, dass die Investoren die Aussichten für Airbus zuversichtlich beurteilen und in den nächsten fünfzehn Jahren hohe Renditen erwarten können.

Ansonsten ist Airbus auf seinen globalen Märkten gut positioniert und kann seit seiner Gründung vor fast 80 Jahren auf eine positive Wachstumsgeschichte zurückblicken, was dir die Gewissheit gibt, dass seine Aktien auch in Zukunft weiter steigen könnten.

Alles in allem gibt es guten Grund zum Optimismus, wenn es darum geht, die Aussichten für die Airbus-Aktie Ende 2034 zu prognostizieren.

FAQ

Wer gehört alles zu Airbus?

Airbus ist ein globaler Pionier der Luft- und Raumfahrtindustrie mit mehreren Geschäftsbereichen und Tochtergesellschaften. Das Unternehmen ist in den Bereichen Verkehrsflugzeuge, Hubschrauber, Verteidigung und Raumfahrt tätig und beschäftigt weltweit rund 134.000 Mitarbeiter.

Zu seinen Geschäftsbereichen gehören Airbus Commercial Aircraft, Airbus Defence and Space und Airbus Helicopters. Einige ihrer Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen sind Airbus Cybersecurity, Airbus Intelligence, Secure Communications, Secure Land Communications, Airbus Protect, Airbus Aircraft & Services, Airbus Corporate Jets, Airbus Corporate Helicopters, Acubed und Airbus Ventures1.

Wer ist der Eigentümer von Airbus?

Airbus ist im Besitz mehrerer Unternehmen. Zum Zeitpunkt meiner letzten Aktualisierung im September 2021 sahen die Eigentumsverhältnisse bei Airbus wie folgt aus: SOGEPA (französische Regierung) besitzt 10,9 %, GZBV (deutsche Regierung) besitzt 10,9 % und SEPI (spanische Regierung) besitzt 4,1 % des Unternehmens. Der derzeitige CEO von Airbus ist Guillaume Faury, der im April 2019 ernannt und 2022 wiederbestellt wurde.

Ist Airbus deutsch?

Airbus ist zwar in erheblichem Umfang in Deutschland tätig und befindet sich teilweise im Besitz der deutschen Regierung, ist aber kein rein deutsches Unternehmen. Airbus SE ist ein niederländischer multinationaler Luft- und Raumfahrtkonzern mit Niederlassungen in Europa, Nord- und Südamerika, Afrika und dem Nahen Osten sowie Asien2.

Wo ist die Airbus Aktie gelistet?

Die Airbus-Aktien sind seit dem 10. Juli 2000 an der Pariser Börse, der Frankfurter Börse und den spanischen Börsen in Madrid, Bilbao, Barcelona und Valencia notiert.

Das könnte dich auch interessieren:

Alexander Shkolnik

Alexander Shkolnik

Alexander digitalisiert seit über 8 Jahren Finanz- und Steuerprozesse bei führenden Wirtschafts- und Steuerberatungsunternehmen. Seine Leidenschaft galt schon in seiner Jugend der Wirtschaft und IT. Nach seinem Wirtschaftsabitur studierte Alexander Volkswirtschaft, Unternehmenssteuern und Wirtschaftsinformatik.

Artikel teilen