7MoneyMinutes.com

wie viel geld verwalten robo-advisor

Redaktioneller Hinweis: Wir verdienen Provisionen durch Partnerlinks. Provisionen haben keinen Einfluss auf Meinungen oder Bewertungen.

Wie viel Geld wird von Robo-Advisors verwaltet?

Inzwischen gibt es allein in Deutschland rund 30 Robo-Advisors, international betrachtet noch deutlich mehr. Grund genug, die Frage zu klären, wie viel Geld Robo-Advisor verwalten.

Aktuelle Marktgröße und Wachstum

Der globale Markt für Robo-Advisors hat in den vergangenen Jahren ein bemerkenswertes Wachstum erlebt. Bis zum Ende des Jahres 2023 wird das von Robo-Advisors verwaltete Vermögen voraussichtlich rund 1.372,00 Milliarden US-Dollar erreichen.

Diese Zahl unterstreicht die schnell wachsende Rolle von Robo-Advisors im Finanzsektor.

Mit Blick auf die Zukunft wird erwartet, dass der Wachstumstrend von Robo-Advisors weiter ansteigt. Laut Statista wird das verwaltete Vermögen des Robo-Advisor-Marktes bis zum Jahr 2027 voraussichtlich auf 2.274,00 Milliarden US-Dollar ansteigen.

Dieses Wachstum spiegelt eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate (CAGR) von 13,46 % von 2023 bis 2027 wider, was nicht nur auf die zunehmende Akzeptanz von Robo-Advisors unter den Anlegern, sondern auch auf ihr wachsendes Vertrauen in digitale Anlageplattformen hinweist.

Die Expansion von Robo-Advisors kann auf mehrere Faktoren zurückgeführt werden, darunter technologische Fortschritte, eine Verschiebung der Anlegerpräferenzen hin zu mehr digitalen und autonomen Anlageoptionen und die Attraktivität niedrigerer Gebühren im Vergleich zu traditionellen Anlageberatungsdienstleistungen.

So viel Geld verwalten die größten Robo-Advisor

Der Markt für Robo-Advisor wird von mehreren Hauptakteuren beherrscht, die jeweils ein beträchtliches Vermögen verwalten und eine große Anzahl von Kunden betreuen.

  • Vanguard Robo-Advisor: Mit einem verwalteten Vermögen von 206,6 Milliarden US-Dollar und über 1,1 Millionen Einzelkunden ist Vanguard führend im Bereich der Robo-Advisors. Bekannt für seine beiden Angebote, Vanguard Digital Advisor und die hybriden Personal Advisor Services, kombiniert das Unternehmen automatisiertes Portfoliomanagement mit dem Zugang zu menschlichen Beratern.
  • Schwab Intelligent Portfolios: Der Robo-Advisor-Service von Charles Schwab verwaltet ein Vermögen von 65,8 Milliarden US-Dollar für 262.000 Einzelkunden. Das Unternehmen bietet einen gebührenfreien Anlageverwaltungsdienst und eine Hybridoption, Schwab Intelligent Portfolio Premium, die den Zugang zu zertifizierten Finanzplanern beinhaltet.
  • Betterment: Als einer der Pioniere auf dem Gebiet der Robo-Advisor verwaltet Betterment ein Vermögen von 26,8 Milliarden US-Dollar für 615.000 Kunden. Das Unternehmen bietet sowohl einen rein digitalen Service als auch eine Hybridoption mit Zugang zu Finanzplanern.
  • Wealthfront: Ein weiterer originärer Akteur auf dem Robo-Advisor-Markt: Wealthfront verwaltet 21,4 Milliarden Dollar für 307.000 Kunden. Das Unternehmen bietet eine vollständig digitale Plattform, einschließlich eines umfassenden Online-Finanzplanungstools.
  • Personal Capital Advisors: Personal Capital ist bekannt für seine Suite von Finanzmanagement-Tools und verwaltet ein Vermögen von 16,1 Milliarden US-Dollar für 26.000 Kunden. Das Unternehmen bietet hybride Robo-Advisor-Dienste mit einer einzigartigen Strategie der gleichen Sektorgewichtung bei der Vermögensallokation.

Wie man sieht, finden sich aktuell keine Anbieter aus dem deutschsprachigen Raum wider. In unserem Vergleich der besten Robo-Advisor haben wir für dich die aktuell besten Anbieter in Deutschland, Österreich und der Schweiz getestet.

Auswirkungen auf das traditionelle Wealth Management

Die Analyse von Deloitte zeigt die tiefgreifenden Auswirkungen von Robo-Advisors auf die traditionelle Vermögensverwaltung:

Kostenstruktur: Robo-Advisors haben aufgrund ihrer niedrigeren Kostenstrukturen einen Wettbewerbsvorteil. Sie können Anlagen bereits ab 1.000 EUR verwalten und berechnen dabei weniger als 1 % an Verwaltungsgebühren – ein starker Kontrast zu den höheren Gebühren, die traditionelle Vermögensverwalter in der Regel verlangen.

Wettbewerbsvorteile: Die digitale und automatisierte Natur von Robo-Advisors ermöglicht geringere Kosten, sodass sie ihre Dienstleistungen zu deutlich niedrigeren Preisen anbieten können. Dies stellt eine Herausforderung für die traditionellen Akteure dar, die sich anpassen müssen, um relevant und wettbewerbsfähig zu bleiben.

Zukünftige Trends und Prognosen

Es wird erwartet, dass der Robo-Advisor-Markt seinen Wachstumskurs fortsetzen wird:

Mit prognostizierten Assets under Management von 2.274,00 Milliarden US-Dollar bis 2027 wird der Sektor erheblich expandieren.

Kontinuierliche Innovationen im Bereich der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens werden wahrscheinlich die Fähigkeiten und die Effizienz von Robo-Advisors verbessern.

Traditionelle Finanzinstitute stehen vor der Herausforderung, sich auf diesen digitalen Wandel einzustellen. Sie müssen möglicherweise Robo-Advisor-Elemente in ihr Angebot aufnehmen oder neue Strategien entwickeln, um im Wettbewerb bestehen zu können.

Das könnte dich auch interessieren

Wenn du dich für das Thema Robo Advisor interessierst, haben wir noch weitere relevante Artikel für dich:

Kirill Seregin

Kirill Seregin

Kirill beschäftigt sich seit 2016 mit Aktien, ETFs und Kryptowährungen. Er hat Rechtswissenschaften studiert und mehrere Guides zum Thema Kryptowährungen bei t3n veröffentlicht, wurde für den Black Bull Award nominiert und ist Chefredakteur bei Blockchainwelt.

Artikel teilen